Axel Petermann

Axel Petermann, Jahrgang 1952, hat als Leiter der Mordkommission in Bremen und stellvertretender Leiter im Kommissariat für Gewaltverbrechen mehr als 1.000 Fälle bearbeitet, in denen Menschen eines unnatürlichen Todes gestorben sind. Im Jahr 2000 begann er mit dem Aufbau der Dienststelle Operative Fallanalyse und hat gemeinsam mit seinen Kollegen die Methoden des Profiling in Deutschland etabliert. Petermann fungiert als ständiger Berater des Bremer Tatort, vier seiner Fälle wurden für die ARD verfilmt. Seit seiner Pensionierung im Herbst 2014 widmet sich Petermann im Auftrag von Hinterbliebenen pro bono der Aufklärung von ungelösten Mord- und Todesfällen. Seine bisherigen Bücher »Auf der Spur des Bösen« und »Im Angesicht des Bösen« wurden beide Bestseller.


 Beruf:
Leiter der Mordkommission, Begründer der Dienststelle „Operative Fallanalyse“,  Dozent für Kriminalistik und Bestsellerautor
 Einsatzbereich:
Gewaltverbrechen, insbesondere Cold Cases

Der Profiler Ein Spezialist für ungeklärte Morde berichtet

Laut Statistik werden in Deutschland jährlich rund 300 Morde verübt, deren Aufklärungsrate bei etwa 90 Prozent liegt. Was aber ist mit den übrigen 10 Prozent und all den anderen Sterbefällen, bei denen die Angehörigen Zweifel an der ermittelten Todesursache haben? Axel Petermann, der bekannteste Profiler Deutschlands, nimmt sich dieser Fälle an und geht den ungeklärten Verbrechen auf den Grund …

»Meine Ansätze sind oft ungewöhnlich, nahezu verrückt: Ich stelle nach, wie Mörder töten. Ich schlüpfe in die Rolle des Mörders, um das Verbrechen mit seinen Augen sehen zu können. Der Weg dieser Erkenntnis führt auch durch Leichenhallen, Sektionssäle und Schlachthäuser. Das ist der Preis, den man zahlen muss, wenn man einen ganz anderen Blick auf das Böse haben will.« Axel Petermann

In seinem neuen Buch »Der Profiler« beschreibt Axel Petermann spektakuläre Kriminalfälle, die er im Laufe seiner über 40-jährigen Karriere hautnah erlebt hat. Dabei gewährt er einen ungeschönten Einblick in die kriminalistische Arbeit und zeigt, wie er im Zusammenspiel von Fakten und Beweisen, von Theorien und Studien, von Aussagen und Expertenmeinungen eine Ermittlungsstrategie entwirft und was aus den Spuren eines Tatorts abgelesen werden kann, um ein genaues Täterprofil zu erstellen. In »Der Profiler« nimmt Petermann den Leser mit in seine ganz persönliche Gefühls- und Gedankenwelt – und lässt ihn auf diese Weise selbst zum Profiler werden.

Überschrift

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Reacted

24.08.2016

Recorded

Released